[info] Das Rote Kreuz verhalf Tausenden Nazis zur Flucht

7. September 2008, NZZ am Sonntag
 
Das Rote Kreuz verhalf Tausenden Nazis zur Flucht
Neue Forschungsresultate zeigen das Mass der Fluchthilfe auf

Mit ihren Rotkreuz-Pässen habe das IKRK nach dem Zweiten Weltkrieg Tausenden Nazis die Flucht ermöglicht und sich damit schuldig gemacht. Zu diesem Schluss kommt der Historiker Gerald Steinacher.
Pascal Hollenstein
 
Adolf Eichmann, Josef Mengele, Erich Priebke: Dass schwer belastete Täter des NS-Regimes nach dem Zweiten Weltkrieg Reisepapiere des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) benutzten, um sich nach Südamerika abzusetzen, ist seit längerer Zeit bekannt und vom IKRK auch bedauert worden. Wie der Südtiroler Historiker Gerald Steinacher in seiner soeben erschienenen Habilitationsschrift «Nazis auf der Flucht» nun aber nachweist, handelte es sich dabei nicht um Einzelfälle. Im Gegenteil: Die Ausweise des IKRK haben es Tausenden Kriegsverbrechern, NS-Funktionären und Kollaborateuren erlaubt, sich nach dem Krieg der Strafverfolgung zu entziehen. Die IKRK-Präsidenten Carl Jacob Burckhardt und Paul Ruegger hätten von dem massenhaften Missbrauch gewusst, aber nichts unternommen.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten und Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [info] Das Rote Kreuz verhalf Tausenden Nazis zur Flucht

  1. Alfred schreibt:

    Schon brisant was Gerald Steinacher bei der Auswertung des Schriftwechsel zwischen der IKRK-Zentrale in Genf und den Delegationen in Italien zusammengetragen hat und in dem Buch Nazis auf der Flucht veröffentlicht hat. Kann Buch nur empfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s